Ehrenmitgliedschaft

Helmut Brenner (Dipl.-Psych./Psychotherapeut, Bad Salzuflen)

Die Mitgliederversammlung der DG-E hat Dipl.-Psych. Helmut Brenner am 1. Mai 2013 die Ehrenmitgliedschaft ausgesprochen, weil er sich in besonders herausragender Weise um den Bereich „Entspannungsverfahren“ verdient gemacht und die DG-E, aber auch ihre „Vorläufer-Organisationen“, d.h. den Arbeitskreis „Autogenes Training & Progressive Relaxation“ (AK AT & PR) sowie die Psychologische Fachgruppe Entspannungsverfahren (Psych. FG-E) durch unzählige ehrenamtliche Aktivitäten maßgeblich unterstützt hat:

  • Er war 1982 Gründungsmitglied des AK „AT & PR“. 1982-1995 war er erster Vorsitzender des AKs AT & PR bzw. später der Psych. FG-E.

  • 1984 initiierte er die erste Ausgabe der Fachzeitschrift, die 1984-1994 unter seiner maßgeblichen Redaktionsarbeit jährlich erschien.

  • 1985-2007 organisierte er die Sylter Entspannungstherapiewochen.

  • Er engagierte sich besonders bei der Entwicklung der Richt- und Leitlinien zu AT, PR und weiteren Verfahren und nahm z.B. 1999 an der AT-Leitlinien-Konferenz sowie 2001 an der PR-Leitlinienkonferenz teil. Dadurch hat er einen großen Anteil an der Anerkennung der DG-E-Qualifikationsnachweise z.B. durch ärztliche Gesellschaften, Krankenkassen oder die KBV.

2005 zog er sich nach 25 Jahren zwar aus aktiven Leitungsfunktionen zurück, war aber trotzdem Gründungsmitglied des Fördervereins Entspannungsverfahren sowie der DG-E.

Innerhalb der DG-E ist er von Anfang an aktiv als Kassenprüfer, in der Redaktionskonferenz, der Peer-Review-Gruppe sowie im Fachausschuss tätig und begleitet dort z.B. die Weiterentwicklung der Richt- und Leitlinien. Außerdem steht er dem Vorstand der DG-E bis heute regelmäßig beratend zur Seite und war z.B. aktiv mit an der Entwicklung von Satzung sowie Geschäftsordnung beteiligt.

Darüber hinaus war und ist Helmut Brenner vielfach als Referent und Workshop-Leiter tätig und leitet seit vielen Jahren regelmäßig DG-E anerkannte Fortbildungen in AT und PR. Er hat außerdem zahlreiche Fachartikel für die Zeitschrift oder Beiträge für die Homepage verfasst und ist Autor mehrerer einschlägiger Publikationen zum Bereich Entspannungsverfahren.

Nach oben